Dr. Alfen

Dr. med. Florian Maria Alfen

dr-alfen-foto
 

Zu meiner Person:

 

Zur Person: Geboren und aufgewachsen ist Dr. Florian Maria Alfen in Aschaffenburg, als jüngster von vier Söhnen einer Fotografen- und Künstlerfamilie. Sein Zwillingsbruder arbeitet und lebt in New York als Professor für moderne Kunst an der Akademie für bildende Künste wie auch als freischaffender Künstler. In den Bereichen Fotografie, Malerei und Bildhauerei waren sein Vater und Großvater ebenfalls künstlerisch tätig. Seine Mutter hat neben der Erziehung der vier Söhne als Fotografin das Fotoatelier mit aufgebaut, das nun sein zweitältester Bruder als Fotografenmeister in bewährter Familientradition weiterführt. Sein ältester Bruder war jahrelang Dozent für Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Würzburg und ist aktuell in selbiger Stadt als Studiendirektor tätig. Die visuelle Komponente und das Arbeiten mit den Händen sind in seiner Familie von außerordentlicher Bedeutung, wobei beides seiner operativen Tätigkeit sehr zu Gute kommt. Während seiner Laufbahn als Leistungssportler (Mittel- und Langstreckenlauf) wurden Teamgeist, Fairness, Durchsetzungsvermögen und Ausdauer zu wichtigen Lebensinhalten.
 

Trotz anfänglicher Widerstände seines Vaters gegen seine schon früh getroffene Berufsentscheidung hat er sein Medizinstudium an der Frankfurter Universität absolviert und 1993 abgeschlossen. In den folgenden Jahren wurde er vor allem in der operativen orthopädischen Chirurgie, insbesondere der minimalinvasiven arthroskopischen und endoskopischen Chirurgie ausgebildet. Aufgrund der jahrelangen arthroskopischen Operationstätigkeit an Knie-, Schulter- und Sprunggelenk ist ihm das Arbeiten mit indirektem Sichtfeld und Hightech OP-Instrumenten vertraut. Zu seinem ausschließlichen operativen Spezialgebiete kristallisierte sich die endoskopische Wirbelsäulenchirurgie heraus, da er hierbei die Fähigkeit zu dreidimensionalem Denken, das räumliche Vorstellungsvermögen und filigrane Arbeitsweise in idealer Weise verbinden kann.
 

Bis zur Eröffnung seiner orthopädischen Privatpraxis in Würzburg im April 2002, war er als stellvertretender Chefarzt und leitender operativer Oberarzt für Wirbelsäulenchirurgie in der Alpha-Klinik in München, Sektion Wirbelsäulenchirurgie tätig. Durch die überwiegende Operationstätigkeit mit nach vorne gebeugter Zwangshaltung kam es 2001 zu Rückenschmerzen, die Dr. Alfen mit medizinscher Trainingstherapie völlig beseitigen konnte. Das war der Startschuss, um sich mit der Alternative MTT (medizinische Trainingstherapie) wissenschaftlich, medizinisch zu beschäftigen. Nach vielen nationalen und internationalen Studien steht fest: die MTT vermeidet Operationen und ist als Prophylaxe von größter Bedeutung. Inzwischen wurden über 10.000 Rückenpatienten von Dr. Alfen mit Team behandelt, unter anderem Profisportler. Des Weiteren bestehen Kooperationen mit Nationalmannschaften und Hochleistungssportlern. Tatsächlich konnten 80% der Operationen vermieden werden.
 

Obwohl Dr. Alfen als weltweitführende Experte für die endoskopische transforaminale Chirurgie in Deutschland, China, Indien, USA, Großbritannien, Schweiz, Spanien, Italien, Israel, Oman etc. Operationen durchführt, liegt der Fokus auf der Vermeidung von Operationen und der effektiven Behandlung von Rückenschmerzen.
 

Mit seinem Team aus Ärzten, Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten, Manualtherapeuten, Ingenieuren und Technikern werden Therapien und medizinische Geräte auf wissenschaftliche Ebene entwickelt und den Bedürfnissen der Menschen angepasst.
 

Mit diesen Erfahrungswerten gründete Dr. Alfen 2009 seine Beratungsfirma Health Consulting Dr. Alfen, die sich das medizinische Know-how zu Nutze macht, um in Unternehmen, medizinischen Einrichtungen und Sportverbänden unter anderem Rückenleiden zu vermeiden.
 

Die ihm zur Verfügung stehende freie Zeit nutzt er unter anderem für seine Familie, sportliche Aktivitäten, Klavierspiele und – natürlich Kunst.
 

Stationen waren unter anderem:

 

Dr. Alfen
 

Mitgliedschaften: